20-Tage-Vorschau

Detailansicht von neuen Nachrichten

A-Jugend Dritter der Vorrunde

Münster - Bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften in der Halle Berg Fidel bewältigte die A-Jugend von Trainer Jack Peters ungeschlagen mit drei Siegen und einem Remis die Qualifikation und traf am Montag auf die Teams aus Wolbeck, Kinderhaus und Gievenbeck.

der Ball geht knapp am Tor vorbei

In der ersten Partie gegen Dyckburg/Eintracht gab es noch arge Anlaufschwierigkeiten, denn beiden Teams merkte man die Unerfahrenheit an in einer großen Halle vor Publikum spielen zu dürfen. Fehlpässe auf beiden Seiten und wenig torreife Aktionen. Den Bann durchbrach dann Niklas Heinrich mit dem 1:0. Unglücklich dann kurz vor Schluß das Gegentor nach einer Ecke als Eigentor.

In der 2. Partie gingen die Mauritzer gegen Marathon beherzter zur Sache und erspielten sich einige gute Aktionen. Lukas Stieneke mit einem Gewaltschuß und Mark Beimann nach einem gelungenen, schnellen Doppelpass zum 2.0 stellten die Weichen früh auf Sieg. Das Gegentor kurz vor Schluß war dann lediglich Ergebniskosmetik.

Die dritte Partie erneut gegen Dyckburg/Eintracht brachte dann schon die Entscheidung für das Weiterkommen, denn der Siegtreffer durch Nathan Fournier ebnete den Weg in einer ansonsten klar dominierten Partie.

Gegen Marathon im letzten Spiel ging es dann nur noch um den Gruppensieg, denn ein Punkt wurde gebraucht, um Dyckburg/Eintracht zu überholen. Trotz Überlegenheit, viele gute Chancen wurden ausgelassen, gelang der Siegtreffer durch Wiesen erst Sekunden vor Schluß und der Gruppensieg war perfekt.

In der Vorrunde gab es zwar gegen Kinderhaus (0:3) und Gievenbeck (0:4) Niederlagen, aber gegen den VFL Wolbeck einen 3:2 Sieg. Berücksichtigt man, dass dass Team sich ausschließlich aus dem jüngeren A-Jugend-Jahrgang rekrutiert und gegen höherklassige Teams spielte, haben sie sich achtbar aus der Affäre gezogen.