20-Tage-Vorschau

Detailansicht von neuen Nachrichten

Bodelschwingschule mit 2 Stadtmeistern

Münster - Bei der 14. Auflage der Stadtmeisterschaften im Grundschulfussball dem "Sparkassencup" holte die Bodelschwinghschule beide Titel bei den Mädchen. Bei den Jungen war die Thomas-Morus-Schule und die Primusschule erfolgreich.

die siegreichen Mädchenteams der Bodelschwinghschule und die Offiziellen

die drei Einzelsieger bei den 3./4.-Kläaslern

Die TMS siegte bei den Jüngeren

Die Einzelsieger bei den 1./2.-Klässlern

Szene aus dem Endspiel zwischen der Bodelschwingh- und der Dreifaltigkeitsschule

Die einzelsiegerinnen bei den Jüngeren

Die Einzelsiegerinnen bei den älteren Mädchen Fotos: Peter Lessmann

Doch in den Schoß vielen die diesjährigen Titel den neuen Stadtmeistern nicht, denn in allen vier Klassen sahen die vielen Zuschauer auf dem Platz der DJK SV Mauritz am Schiffahrter Damm spannende und enge Spiele. So musste der spätere Stadtmeister die Thomas-Morus-Schule lange zittern, denn mit 6 Punkten und 5:4 Toren kamen sie nur dank des besseren Torverhältnisses gegenüber der Cappenbergschule (3:2) ins Halbfinale, wo sie mit einem 3:2 über die Ludgerusschule ins Endspiel einzogen. Dort führten sie bis zwei Minuten vor Schluss mit einem sicheren 3:0, doch die Matthias-Claudius-Schule kam noch auf 3:2 heran. Diese hatte im Halbfinale mit 3:2 die Nikolaischule ausgeschaltet.

Ähnlich knapp war es bei den Älteren, wo in den Halfinals die Primusschule die Matthias-Claudius-Schule nach Neunmeterschießen mit 4:3 ausschaltete und die Martin-Luther-Schule die Grundschule am Kinderbach mit 1:0. Lediglich im Endspiel machte die Primusschule mit dem 3:0 früh alles klar und setzte sich erstmals die Stadtkrone auf.

Bei den jüngeren Mädchen gewann die Bodelschwinghschule im Halbfinale mit 3:0 gegen die Paul-Schneider-Schule und im Endspiel mit 1:0 gegen die Matthias-Claudius-Schule und holte zum dritten Mal hintereinander den begehrten Pokal, der jetzt seinen festen Platz in der Schule finden wird.

Bei den älteren Mädchen sah es zuerst nach einem glatten Durchmarsch der Bodelschinghschule aus, denn im Halbfinale deklassierten sie die Davertschule mit 6:1. Im anderen Halbfinale benötigte die Dreifaltigkeitsschule das Neunmeterschießen, um die Hermannschule auf den dritten Platz (2:0 gegen die Davertschule) zu verweisen. Im Finale musste dann erneut das Neunmeter-Schießen entscheiden, wobei die Bodelschwingschule das glücklichere Füßchen hatte.

Martina Löbbe von den Westfälischen Nachrichten, Uwe Eggelsmann von der Sparkasse Münsterland Ost, Bernd Schirwitz der Sportamtsleiter und Norbert Reisener der Vorsitzende des Fusballkreises Münster kamen bei der Übergabe der vielen Preise an die begeisterten Kicker ordentlich ins Schwitzen, fanden aber auch für die Einzelsieger passende Worte. So wurden bei den Mädchen Mascha Lingau und Mia Menzel als besten Torschützinnen ausgezeichnet, die Trophäen für die besten Torfrauen erhielten Lina Krantz und Ella und als beste Spielerinen wurden Lara Schulze Niehaus und Luci Better ausgezeichnet.

Bei den Jungen bekamen Marlau Eck und Henry Isert die Krone des besten Spielers, Noah Hiller und Daniel hüteten das Tor am besten und die Torkanone erhielten Fauzan und Allmedin Sokoli.

Alle Ergebnisse unter SP-Cup/Broschüre