20-Tage-Vorschau

Detailansicht von neuen Nachrichten

Sp-Cup: Neue Stadtmeister gekürt

Münster - Mit einem Novum konnten die diesjährigen Stadtmeisterschaften aufwarten: Zum ersten Mal gelang es einer Mannschaft den Titel der 1./2.-Klässler bei den Großen erneut zu holen. Mit einem spielerischen Feuerwerk entzauberten die Jungen der Thomas-Morus-Schule zuerst im Halbfinale die Marienschule mit 3:1, um dann mit dem 5:0 gegen die Grundschule Sprakel im Finale noch einen darauf zu setzen. WN-Bericht mit Bildergalerie: www.wn.de/Muenster/2850530-Grundschul-Fussball-Turnier-Sparkassen-Cup-Die-Jugend-bleibt-am-Ball

TMS mit dem höchsten Endspielsieg der bisherigen Veranstaltungen

Lilli-Kathrin Hülsken, Ganna Bartikowsky und Lotta Dohmann

Lina Schmitte und Alea Beyer

Theo Horstmann, Bon Mertens und Cem Tasdelen

Milan Gippert, Mats Berkram und Daniel Kubis

Die Plätze dahinter belegte die Marienschule, die sich gegen die Davertschule mit 1:0 duchsetzte.

Ansonsten waren die Titel umkämpft, denn bei den Mädchen benötigte der Titelverteidiger von der Bodelschwinghschule im Halbfinale der 3./4-Klässlerinnen das Neunmeterschießen, um sich gegen die Theresienschule mit 4:3 durchzusetzen. Auch im 2. Halbfinale brachte erst das Neunmeterschießen zwischen der Ida- und der Paul-Schneider-Schule mit 4:3 die Entscheidung. Im Finale zeigte die Idaschule ihr ganzes Können und gewann mit 4:1 im Neunmeterschießen gegen die Bodelschwinghschule. Dahinter belegten die Thereseien- und die Paul-Schneider-Schule die Plätze.

Die Siegerehrungen durch den Fußball-Kreisvorsitzenden Norbert Reisener, Uwe Eggelsmann von der Sparkasse Münsterland Ost, Michael Willnath vom Sportamt und Nicole Rudde von der WN sahen jubelnde Kinder, Eltern und Lehrer, vor allem bei den 1./2. Klässlerinnen, bei denen  in einem spannenden Finale die Grundschule am Kinderbach mit 2:0 gegen die Matthais-Claudius-Schule die Oberhand belegte, gefolgt von der Paul-Schneider-Schule und der Bodelschwinghschule.

Auch bei den Jungen der 1./2. Klasse gab es einen neuen Titelträger mit der Nikolaischule, die mit 2:0 gegen die Overbergschule gewann. Die Plätze danach belegten die Ludgerus- und die Marienschule.

Zur besten Spielerin bei den Jüngeren wurde Lilli- Kathrin Hülsken und bei den Älteren Lina Schmitte, die auch noch die Torkanone erhielt, gewählt. Als Torfrauen wurden Lotta Dohmann und Alea Beyer gekürt und die Torkanone bei den 1./2. Klässlerinnen eroberte Ganna Bartikowsky mit 5 Treffern.

Bei den Jungen wurden als beste Spieler Milan Gippert und Cem Tasdelen geehrt. Die Torkanone erhielten Max Berkram und Bon Mertens bei den Älteren. Als beste Torwarte konnten sich Theo Horstmann (1./2. Klasse) und Daniel Kubis auszeichnen.