20-Tage-Vorschau

Detailansicht von neuen Nachrichten

Detlev Rasch offiziell verabschiedet

Münster - Seit mehr als 12 Jahren leitet Detlev Rasch das Geschick des Mädchen- und Frauenfußball beim SV Mauritz und vormals beim Telekom Post SV. Nun verlässt der Käptän das Schiff, dass er mit einigen Helfern in den Jahren selbst entworfen und gebaut hat.

Vater des Frauenfussball in Mauritz

Jack Peters: Der Nachfolger

Beim internen Tag des Mädchenfussball am gestrigen Freitag auf der Anlage am Schiffahrter Damm, begleitet von einem Turnier aller Mädchenmannschaften sowie der Eltern und Trainer und dem gemütlichen Zusammensein bei Speis und Trank, trat der "Chef" noch einmal gewichtig auf im Tor der Eltern, als Organisator und maßgebliche Person der Siegerehrung. Im Hintergrund noch sein Nachfolger Jack Peters, der ein schweres Erbe antritt. denn die Erfolge der Mauritzer Mädchenjugend in den letzten Jahren sind kaum aufzuzählen, bei so vielen Stadtmeistertiteln, Turniersiegen und vielen weiteren Ehrungen. Der Abschied fiel aber nicht nur dem "Urgestein" schwer, auch bei vielen Eltern und deren Kids kullerte das eine oder andere Tränchen. Aber mehr als verständlich war für die Verantwortlichen des Vereins, dass nach so vielen Jahren Aufbauarbeit der Wunsch alleine mal wieder ein Damenteam zu coachen, wie jetzt bei seinem Urspungsverein Borussia Münster. für Detlev Rasch eine Herzensangelegenheit ist. Neben den vielen Präsenten aus der Elternschaft verabschiedete ihn der Vorstand mit einem bunten Abend im GOP, was vor allem auch seine Frau ein wenig für die vielen Entbehrungen der letzen Jahre trösten soll. Doch schließlich bleibt die Zuversicht, dass die neuen Lotzsen an Bord die richtigen Segel setzen werden, damit auch zukünftig in Münster mit Hochachtung von der Mädchenjugendarbeit beim SV Mauritz gesprochen wird.