20-Tage-Vorschau

Detailansicht von neuen Nachrichten

Unglückliches Pokalaus für UFC/SVM

M;ünster - Trotz einer überragenden Dreifachtorschützin Lea Kohlmann mussten unsere Ladies im Kreispokal eine unglückliche 4:5 (3:2) Niederlage gegen den Bezirksligisten aus Senden hinnehmen.

Dribbling vom Feinsten

Unglücklich deswegen, weil für das Team von Joana Beckers ein Sieg durchaus möglich gewesen wäre. Die kanpp 100 Zuschauer sahen am Schiffahrter Damm eine spannende, kämpferisch und spielerisch starke Partie, in dem beide Seiten viele Tormögichkeiten hatten. Die UFC-Damen standen noch gar nicht geordnet auf dem Feld, als die Gäste in der 2. Minute schon in Führung gingen. Doch das Heimteam schüttelte sich kurz und Lea Kohlmann setzte sich zum ersten Mal schon eine Minute später mit dem Schuß zum 1:1 durch. In der 13. und 17. Minute schraubten die Gastgeberinnen das Ergebnis durch Sina Broksieker und erneut Lea Kohlmann auf 3:1. Doch auch die Gäste zeigten starke Aktionen, bei denen sich die junge Torhüterin Hannah Rammrath auszeichnen konnte. Doch bei dem knallharten Schuss der gegnerischen Stürmerin in der 27. Minute zum Anschlusstreffer war auch sie machtlos. Mit dem Ergebnis ging es in die Halbzeit. In den ersten 15 Minuten der 2. Hälfte gingen die Gastgeberinnen zu sorglos ins Spiel, verloren zu viele Zweikämpfe, standen sehr tief, so dass zwischen dem Sturm und dem Mittelfeld eine zu große Lücke klaffte. Das Ergebnis: Senden gewann die Oberhand und drehte das Spiel mit den drei Toren in der 48., 65. und 67. Minute zum 3:5. Die Schlussviertelstunde gehörte dann wieder den Gastgeberinnen, die offensiv alles versuchten, sich aber meist in der generischen Abwehr festliefen. Lea Kohlmann gelang zwar noch der Anschlusstreffer zum 4:5, aber zu mehr reichte es leider nicht. Trotzdem konnte die Mannschaft mit hocherhobenen Kopf das Spielfeld verlassen, denn erneut hatte sich gezeigt, dass sie schon nach nur wenigen Wochen Training mit den Beziksligisten mithalten können.