20-Tage-Vorschau

Detailansicht von neuen Nachrichten

UFC/SM kämpft sich zum 1:1

Münster - Trotz der acht verletzten Stammspielerinnen machten die Hausherrinnen das Spiel gegen Senden 2 und erreichten letztlich hochverdient ein 1:1 (0:1).

In der ersten Hälfte war es ein ausgelichenes Spiel, wobei die Gäste mehr auf Konter setzen, wobei einer in der 9. Minute von Erfolg gekrönt war, als eine Senderner Stürmerin alleine vor Torhüterin Hannah Rammrath auftauchte, die beim 0:1 keine Cahnce hatte. Auf der anderen Seite standen in der ersten Hälfte drei hochkarätige Chancen, die schon frühzeitig die Partie hätten zu Gunsten der Gastgeberinnen entscheiden könnten. So ging es aber mit einem Rückstand in die 2. Hälftem die nun ganz von der Kooperation mit dem UFC dominiert wurde. Trotzdem dauerte es bis zur 55. Minute als Nicole Becker fast von der rechten Seitelinie den Ball ins obere Eck zum 1:1 cirkelte. Weiter hochkarätige Chancen vor allem in der letzten Viertelstunde konnten nicht genutzt werden, so dass das Team von Trainerin Joana Beckers sich mit dem dritten Unentschieden in der Liga begnügen musste. Dadurch ist der Vorsprung in der Liga auf drei Zähler gegenüber Aasee zusamengeschrumpft.