Kunstrasen

20-Tage-Vorschau

Detailansicht von neuen Nachrichten

Dreht Diening an den richtigen Schrauben?

FerrariFan Florian Diening will den SVM Boliden wieder in die Spur bringen.

Mit aufheulendem Motor und quietschenden Reifen gestartet, nach der ersten Kurve verbremst um dann auf der Zielgeraden in Leitplanken zu knallen. So umbeschrieb Formel-1 Fan Florian Diening die vergangene Woche des SVM.

Fulminant startete man in die englische Woche, so fuhr man den ersten Saisonsieg gegen den Tabellenzweiten aus Gimbte ein. Gegen die Boxencrew aus der Zweistraßen Gemeinde konnte man angeführt von Max-Mika Dellwig einen 3:2 Heimsieg feiern, bei dem vor allem Einstellung und Einsatz den SVM-Boliden über die Ziellinie katapultierten.

Am Donnerstagabend im Spiel gegen Mladost ging es um den Großen Preis im Abstiegskampf. Im Flutlichtrennen kamen die Jungs von Teamchef Diening wie erhofft aus den Startlöchern und schon nach wenigen Minuten war Niklas Hamilton-Heinrich mit der schnellsten Rennrunde zur Führung in der Teamwertung erfolgreich. Doch der Rennstall aus Gievenbeck konnte nur wenige Runden später gleichziehen und das Remis sicherstellen. Während der restlichen Renndauer passierte nicht mehr viel, denn beiden Truppen fehlten die entscheidenden Pferdestärken um nochmal erfolgreich zu sein.

Am vergangenen Sonntag stieg dann auf dem heimischen Circuit das Duell mit Greven 09. Gegen den Rennstall aus dem Kreis Steinfurt ging mit dem Start alles schief. Schon nach wenigen Minuten verbremste sich Mercedespilot Schlüter und Greven konnte in Führung gehen. Davon lies sich der Gast auch nicht mehr abbringen, sondern konnte vielmehr nach einem weiteren Fahrfehler von Rösch-Raikkönen nachlegen. Auch an diesem Renntag fehlten den Boliden des SVM einfach die entscheidenden PS und der Grip um zurückzuschlagen.

Nun hat Hobbyschrauber Diening versucht unter der Woche an den richtigen Schrauben zu drehen, um morgen in Kinderhaus wieder die Siegerflagge zu sehen. Bitter ist, dass weiterhin die PS starken Boliden Ferranino Kortwinkel und Michael „Schumi“ Krumbeck mit Motorschaden ausfallen. Doch Tüfftler Diening hat sich etwas Feines ausgedacht. So soll er dem SVM Renner ein Motorupgrade eingebaut haben. Dieser sogenannte „Stöpelturbo“ kostet einem zwar das letzte Haupthaar, doch durch das Einspritzen von Glucose soll morgen etwas mehr Speed im letzten Renndrittel erfolgen.

Die Edelfans um Merle-Cora Gellert hoffen, dass Teamchef Diening an den richtigen Schrauben gedreht hat und das Team um Lars-Lewis Habermann morgen den Sieg einfahren kann.