Kunstrasen

20-Tage-Vorschau

Turnier

Detailansicht von neuen Nachrichten

Ersatzgeschwächte Ladies zahlen Lehrgeld

Münster - Ohne die vier Stammkräfte Nina, Sophia, Anne und Franzi war heute im Kanalderby bei Saxonia nichts zu holen. Mit 7:1 (4:0) mussten die Ladies wieder nach Hause fahren. Es fehlte vor allem an der Spritzigkeit und den genauen Pässen. Dazu kam, was letztlich entscheidend war, dass es der SVM-Abwehr in kaum einer Phase des Spiels gelang die schnellen Außen der Gastgeberinnen zu stoppen. Eins ums andere Mal wurde unsere Abwehr überlaufen, so dass unsere neue Torhüterin Janina Rathgeber sich ständig im Eins zu Eins Duell messen musste und die Ladies vor einer zweistelligen Niederlage bewahrte. Der Ehrentraffer zum 7:1 gelang in der 90. Minute Diljin Atac nach einem Solo und einem feinen Zuspiel von Anouk Brinkmann.

Die Ladies prallten immer wieder von der Saxonen-Abwehr ab.