Kunstrasen

20-Tage-Vorschau

Detailansicht von neuen Nachrichten

Freiluftsport ab 8.3.2021

Endlich, mit der neuen Coronaschutzverordnung können unsere Sportanlagen wieder genutzt werden, wenn auch mit Einschränkungen.

Der Freizeit- und Amateursportbetrieb ist nach § 9 (1) weiterhin grundsätzlich unzulässig. In Übereinstimmung mit den Bund-Länder-Beschlüssen vom 3. März 2021 werden allerdings folgende Ausnahmen geschaffen:

Zulässig ist Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel

1.von höchstens fünf Personen aus höchstens zwei verschiedenenHausständen oder ausschließlich mit Personen des eigenenHausstandes,

2.als Ausbildung im Einzelunterricht sowie

3.von Gruppen von höchstens zwanzig Kindern bis zum Alter voneinschließlich 14 Jahren zuzüglich bis zu zwei Ausbildungs- oder Aufsichtspersonen.

Wichtig: Zu allen anderen Personen oder Personengruppen, die gleichzeitig Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel treiben, ist dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten.

Sanitäre Anlagen

Die Nutzung von Umkleiden und Duschen ist untersagt. Es dürfen lediglich die Toiletten einer Sportanlage genutzt werden.

Mund-Nasen-Bedeckung

Bitte beachten Sie, dass in Ergänzung der Coronaschutzverordnung auf den städtischen Sportaußenanlagen eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung besteht. Die Bedeckung darf nur zur Ausübung des Sports abgenommen werden. Auf allen Verkehrsflächen undToilettenbereichen muss hingegen eine Mund-Nasen-Bedeckung getragenwerden.

 

Den vollständigen Text der Coronaschutzverordnung findet ihr hier: www.mags.nrw/coronavirus-rechtlicheregelungen-nrw